zuletzt aktualisiert am 14.05.2016 um 20.46 Uhr - Goettertanz am 10.12.2016
++  Kontakt  ++  Impressum  ++
zur Homepage
aktuelle Veranstaltungen
La Pâques Obscure 2017
Goettertanz 2016
Le Noël Obscure 2016
FÊTE Obscure
Devil Dance
Walpurgis Night Mare 2015
vergangene Parties
From the 90s ...
... to the 80s
Wave to the Past
La Nuit Obscure
Goettertanz im TopAct
Electrocution
neon effect
Operation:Maschinenattacke
Sex Beat
80s Party
underpass
W:E Hörerclub Party
FINALE: Tanz den Untergang
Bilder aus 2001
Bilder aus 2002
Bilder aus 2003
Bilder aus 2004
Bilder aus 2005
Bilder aus 2006
Bilder aus 2007
Bilder aus 2008
Bilder aus 2009
Bilder aus 2010
Bilder aus 2011
Bilder aus 2012
Bilder aus 2013
Bilder aus 2014
Das TopAct bei Facebook
Judith bei Facebook
ToM bei Facebook
Heiko bei Facebook
DJ Sighty bei Facebook
DJ Stöppsl bei Facebook
DJ SansAmour bei Facebook
DJ Demento bei Facebook
Aktuell
morphclub Bamberg
Schloss Thurnau
Allgemeines
Dresscode
ab 18...
DJ Regeln
Vergangene Heimat - das Top Act
Edition subKULTur
Goettertanz Website
Periplaneta Verlag
Veranstaltungstechnik
Programmheft Aktuell + Archiv
Kalenderblätter / Startseiten
 
Tipps im Umgang mit Schallplattenunterhaltern
 
(neudeutsch: Discjockeys)

Dienstleister oder Freiwild?

Da hat jemand einmal eine sehr treffende Liste zusammengestellt, was man im Umgang mit einem DJ beachten sollte:


  1. Du hast zwar Eintritt bezahlt, aber das gibt dir noch nicht das Recht über den DJ oder die Musik nach Lust und Laune zu bestimmen.
  2. Es reicht völlig, sich beim Liederwünschen in Sichtweite vom DJ zu platzieren. Wenn er nicht ein völliger Anfänger ist, wird er dich wohl wahrnehmen.
  3. Wir heissen nicht ″Ey!″, ″DJ″ oder ″Ey DJ!″.
  4. DU möchtest etwas vom DJ. Behandle ihn also so, wie du auch behandelt werden möchtest: Nett, höflich und sich wohl artikulierend. → Wie es in den Wald rein schallt, so schallt es heraus.
  5. ″Spiel doch mal was schönes!″ ist KEIN Musikwunsch! ″Oder was wozu man tanzen kann!″ ebenfalls nicht. Am wenigsten geht ″Spiel doch mal was mit MEHR Beat″.
  6. ″Aber der DJ von letzter Woche hat es gespielt!″ ist eine verständnisvolle Trotzreaktion, nützt aber in den meisten Fällen auch nichts.
  7. In aller Regel verfolgt der DJ mit seinem Set ein musikalisches Konzept. Es ist also durchaus möglich, dass sich ein DJ absolut angesagte Top-Tracks bis zur Prime-Time des Abends aufhebt. Daher macht es wenig Sinn, wenn du dir diesen Titel schon um 22.34 Uhr wünscht.
  8. Wenn der DJ zu deinem Musikwunsch ″Später!″ sagt, wird er es in aller Regel auch spielen. Vergisst er es, weil sich neben dir ja auch noch andere Gäste etwas wünschen, ist es nicht gerade förderlich ihn mit ″WAS IS'N NU MIT MEINEM LIED?″ anzublöken.
  9. Ein DJ KANN ein Lied zweimal am Abend spielen , MUSS es aber nicht. Und er kann schon gar nichts dafür, wenn du, als er es gespielt hat auf der Toilette oder beim Rauchen warst, an der Bar getrunken hast oder noch gar nicht im Club warst.
  10. Bist du selbst auch DJ, dann belästige deinen Kollegen nicht mit Sprüchen wie ″Also ich würde jetzt die und die Scheibe spielen, weil ich bin auch DJ!″ oder ″Kann ich auch mal einen machen?″.
  11. Das DJ-Pult ist weder Garderobe, noch Bar, noch Versammlungspunkt für dich und deine Freunde.
  12. Es gehört sich nicht, einem DJ das eigene Handy wortlos unter die Nase zu halten, wo dann ein Musikwunsch abgelesen werden muss.
  13. Trust the DJ - schön wenn du Wahrsager bist und weisst, dass auf deinen Titel garantiert alle voll abgehen würden.
  14. Es gehört nicht zum guten Ton, einen DJ mit ″WAS BIST DU DENN FÜR EIN SCHEISS DJ!″ zu beleidigen, nachdem er sich schulterzuckend von dir weg gedreht hat, als du ihm dein Wunschlied vorzusingen versucht hast und er es auf Grund der Umgebungslautstärke nicht einmal annähernd deuten konnte.
  15. Wenn der DJ die Kopfhörer AUF den Ohren hat, angestrengt auf das Mischpult starrt und an den Reglern rumfummelt, ist es besser ihn NICHT anzusprechen, sondern kurz zu warten bis er die Kopfhörer wieder ABSETZT.
  16. Am DJ-Pult auf das gewünschte Lied warten bringt nichts. Ebensowenig nützen Augenaufschlag, ″Bitte, bitte!″-Rufe oder dem DJ die weiblichen Rundungen entgegen zu räkeln.
  17. Der DJ ist auch nur ein Mensch wie du, mit guten und schlechten Tagen - sitzt aber im Gegensatz zu dir am längeren Hebel, äh Regler!
» Quelle: unbekannt «
        
NÄCHSTE TERMINE
DER DRESSCODE

Für Anhänger der Szene ist er eine Selbstverständlichkeit, ja ein Anreiz für neue Experimente.

Für den Gelegenheitsbesucher ist der Dresscode ein Mysterium.

» Hier gibt es Aufklärung

AKTUELLES PROGRAMM
065_v.pdf
VORNE